Impressum

BildungsZentrum und Personalentwicklung
für Berufe im Gesundheitswesen

Röntgenstraße 18
32756 Detmold
Telefon: 05231 . 72-2305
Fax: 05231 . 72-3305
E-Mail: info@bzg-lippe.de


Realisation und Gestaltung

sagner-heinze Werbeagentur (© 2016)

Klimaneutrales Hosting

AGB des BZG/PE

Anmeldung

Bitte richten Sie Ihre Anmeldung nur schriftlich (per Post, Fax, Mail oder über die Internetseite) an

Gesundheit Lippe GmbH

Bildungszentrum und Personalentwicklung für Berufe im Gesundheitswesen (BZG/PE)

Röntgenstr. 18

32756 Detmold

Tel.: 05231 / 72 – 2305

Fax: 05231 / 72 – 3305

info@bzg-lippe.de

Die Anmeldung gilt für den Bewerber als verbindlich, wenn eine schriftliche Anmeldung vorliegt und bei Fachweiterbildungen die ausgeschriebenen Teilnahmebedingungen erfüllt sind. Wir bitten um Verständnis, dass eine Teilnahme an Veranstaltungen ohne Anmeldung nicht möglich ist.

Veranstaltung

Dauer und Inhalt der Veranstaltungen richten sich nach dem Fortbildungsprogramm des BZG sowie nach den Anmeldeunterlagen.

Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf eine bestimmte Art und Weise der Durchführung der Veranstaltung, bestimmte Dozenten oder einen bestimmten Schulungsort.

 

Teilnehmerzahl

Die Teilnehmerzahl ist in der Regel begrenzt.

Die Seminarangebote sind als verbindliche Angebote im Rahmen der verfügbaren Seminarplätze zu verstehen. Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt.

Bei Überschreitung der Teilnehmerzahl werden für die einzelnen Seminare Wartelisten geführt oder ein alternativer Termin gefunden.

 

Gebühren

Sie erhalten für die Veranstaltungen ca. 2-4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn eine Rechnung über die zu zahlenden Gebühren. Der Rechnungsbetrag für die Weiterbildungen erfolgt in der Regel nach den Ausführungen in den jeweiligen Lehrgangsinformationen und ist nach Rechnungseingang zur Zahlung fällig.

Abweichungen können sich aus der jeweiligen Rechnungsstellung ergeben.

Die Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen zur Zahlung fällig.

Bei Zahlung der Rechnung sind Buchungszeichen, Rechnungsnummer, Teilnehmername und der Seminartitel anzugeben

 

Sonderregelung bei Ratenzahlung

  • Die Einzelheiten sind der gesondert zwischen dem Teilnehmer bzw. dem entsendenden Arbeitgeber und dem BZG/PE schriftlich zu schließenden Ratenzahlungsvereinbarung zu entnehmen.

Sonderregelung „Meister-BAföG“

  • Sie erhalten eine Rechnung mit einem entsprechenden Vermerk der Beantragung. Bei Beantragung/Gewährung von Meister-BAföG ist der verbleibende Eigenanteil zu Veranstaltungsbeginn fällig. Bewilligte und ausgezahlte Fördergelder sind unverzüglich an das BZG weiterzuleiten.
  • Eine darüber hinausgehende Ratenzahlungsmöglichkeit ist nicht gegeben. Ein abgewiesener BAföG-Antrag muss dem BZG sofort mitgeteilt werden. Bitte beachten Sie die Regularien des Bundessausbildungsförderungsgesetzes (BAföG). Die persönliche Einstandspflicht des Teilnehmers für die Seminargebühren bleibt von der Gewährung des Meister-BAföGs unberührt.
  • Soweit das BZG bei etwa in Betracht kommenden Antragsstellungen behilflich ist, wird hierdurch keine vertragliche Verpflichtung, Haftung oder Einstandspflicht für einen etwaigen Erfolg begründet.
  • Der Teilnehmer ist für die ordnungsgemäße Antragstellung und Herbeiführen aller Voraussetzungen selbst verantwortlich.

Datenschutz

Personenbezogene Daten werden ausschließlich zu BZG/PE-eigenen Verwaltungszwecken gespeichert und im Sinne des Datenschutzgesetzes nicht an Dritte weitergegeben.

 

Rücktritt

Der Rücktritt ist nur schriftlich möglich und muss dem BZG/PE zugehen. Der Rücktritt von der Teilnahme einer Veranstaltung ist bei:

  • ein- bis zweitägigen Veranstaltungen bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,– EUR fällig.
  • Seminaren, Weiterbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen die länger als zwei Tage dauern bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von 40,– EUR fällig.
  • Bei Unterschreitung der oben genannten Fristen werden die Veranstaltungsgebühren in voller Höhe erhoben.

 

Absage/Änderungsvorbehalt

Sollte eine Veranstaltung ausgebucht sein oder die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, so erhält der Anmeldende eine Absage. Das BZG/PE bittet um Verständnis dafür, dass die Absage von Veranstaltungen, die zeitliche oder örtliche Verlegung, die Änderung von Themen und der Ausfall oder Austausch von Referenten aus wichtigem Grund vorbehalten bleiben müssen. Absagen oder Änderungen werden so rechtzeitig wie möglich mitgeteilt. Weitergehende Ansprüche insbesondere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

 

Arbeitsunterlagen

Zu den Veranstaltungen werden Seminarskripte in schriftlicher oder digitalisierter Form zur Verfügung gestellt. Die Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – vervielfältigt oder verbreitet werden. Die Arbeitsunterlagen stehen exklusiv den Teilnehmern zu Verfügung.

 

Bescheinigung

Der Teilnehmer erhält nach jedem Seminar eine Teilnahmebescheinigung.

Bei Weiterbildungen erhalten die Teilnehmer ein Abschlusszeugnis, darüber hinaus können einzelne Module bescheinigt werden.

Haftung

Für die vom Teilnehmer während einer Schulung eingebrachten Gegenstände und Sachen wird keine Haftung übernommen.

 

Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen der Teilnahmebedingungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich abgeschlossen oder schriftlich wechselseitig bestätigt wurden. Des Weiteren gelten bei Weiterbildungen auch die Bestimmungen der Weiterbildungsverträge. Sofern einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sind oder werden sollten oder Lücken enthalten sollten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Teilnahmebedingungen nicht berührt.

 

Unsere Bankverbindung

Sparkasse Lemgo

Kontonummer: 801 191 27

BLZ: 482 501 10

IBAN: DE 72 4825 0110 0008 0191 27

SWIFT-BIC: WELADED1LEM

 

Gerichtsstand ist Detmold

Stand November 2016