OTA-Ausbildung

Ausbildung zur / zum Operationstechnischen Assistentin / Operationstechnischen Assistenten (OTA) ab Herbst 2020

Die Ausbildung erfolgt nach der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft vom 17. September 2013. Auf der Grundlage eines lernfeldorientierten Curriculums werden den Auszubildenden fachliche, soziale, personale und methodische Kompetenzen vermittelt.


Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Schulabschluss- und ggf. Berufsabschlusszeugnis
  • Ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung zur Ausbildung
  • Praktikumsbescheinigung aus einem OP-Bereich

Zugangsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung oder
    Hauptschulabschluss mit einer mind. zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung oder
    Die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Krankenpflegehelferin“ oder „Krankenpflegehelfer“
  • Vollendung des siebzehnten Lebensjahres
  • 2-3 wöchiges Praktikum in einem OP-Bereich

Ausbildungsziel

Die OTA Ausbildung qualifiziert die Absolventen für die Teamarbeit im Operationsbereich.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Beginn der nächsten Ausbildung 2020 – bitte bewerben Sie sich für diese Ausbildung ab Mitte August 2019

Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung

  • Fachkundige Betreuung der Patienten
  • Selbständige Organisation und Koordination von Arbeitsabläufen
  • Vor- und Nachbereitung von  Operationen
  • Instrumentation
  • Umsetzung der Hygienerichtlinien
  • Wartung des Instrumentariums und medizinischer Geräte
  • Wirtschaftlicher Umgang mit Ver- und Gebrauchsgütern
  • Administrative Tätigkeiten

Ansprechpartner. jutta.jordann@bzg-lippe.de 05231 72/1030


Angebote für die OTA-Ausbildung

Legende | PDF-Download | öffentliches Seminar | nur für Mitarbeiter der KLG

Leider haben wir derzeit keine passenden Angebote für Sie.